Seifersdorf bei Dresden

 

Denkmal der Herzogin Amalie von Weimar:

Die Herzogin war mit der gräflichen Familie Brühl befreundet, erwarb viele Verdienste und führte 17 Jahre lang die Herrschaft über ihr Land Sachsen-Weimar-Eisenach. Am Steinsockel der Eisenbüste der Herzogin kann man folgende Worte lesen:

Einen Tempel, der nimmer zerfiele, suchten die Grazien und Musen, sie fanden ihn in Amaliens Geist.

         
Dem Sänger des Thales. Naumann:

Kurfürstlicher Kirchen- und Kammerkomponist in Dresden, geb.: 1741 - 1801

Er genoss in ganz Europa große Berühmtheit als Kapell- und Oberkapellmeister zahlreicher Opern, Messen und Oratorien. Er war ein Freund des Brühl'schen Hauses.
    
O laßt beim Klange süßer Lieder 
Uns lächelnd durch dies Leben gehn,
Und sinkt der letzte Tag hernieder,
Uns bei dem Lächeln stille stehn.